Fokusthema Wasser  

Fokusthema Wasser  
Stand: 20. Juli 2022

Bielmeiers Welt besuchen Sie vermutlich meist, um sich mit den Themen Finanzmärkte und Wirtschaft auseinanderzusetzen – und eventuell auch, um meine Gedanken dazu zu lesen. Allerdings sehe ich auch in anderen Themen viel Potential, weswegen ich mich entschieden habe, vierteljährlich einen Newsletter zu einem anderen Themenkomplex zu versenden.  

Sie werden sich fragen, warum nun auch noch ein Newsletter und dann auch noch zu einem Thema, dass mit Wirtschaft und Finanzmärkten so gar nichts zu tun hat. Nun, wenn Sie meine Texte regelmäßig lesen, ist Ihnen meine Gedankenwelt zu den Themen Wirtschaft, Politik und Finanzmärkte mehr oder weniger bekannt. Dann nochmal das Thema Zentralbanken aufzugreifen wäre uninteressant (außer es gibt mal Tendenzen, dass es keine Zentralbanken mehr gibt; das wäre natürlich einen Newsletter wert). Deshalb möchte ich in Zukunft Themen aufgreifen, die langfristig wirken, ohne unmittelbar an den Kapitalmärkten schon direkt sichtbar zu sein. Oder einfach auch Themen, die ich spannend finde. 

Diesmal also Wasser. Wasser ist Leben – so abgedroschen, aber auch so wahr. Wasser war immer reichlich vorhanden, zumindest in den Industrieländern, und es gab keinen Grund sich über die Zukunft des Wassers Gedanken zu machen. Aus ökonomischer Sicht hat der Faktor Wasser bislang eine sehr untergeordnete Rolle gespielt. Aber dies ändert sich mit der zunehmenden Verknappung.  

Ganz offensichtlich: Flüsse trocknen aus, was die Binnenschifffahrt und die Kühlung von Kraftwerken beeinträchtigt, Pools sollen nicht mehr gefüllt werden und Gärten nicht mehr bewässert. Aber auch als Rohstoff gewinnt Wasser eine immer größere Bedeutung. Wir müssen nur in die Länder schauen, wo Wasser knapp ist. Hier ist Wasser tatsächlich Leben und steuert damit auch Migration oder gar Bevölkerungswanderungen. Damit es bei uns nicht so weit kommt, müssen wir vorausschauend handeln. Das grundlegende Problem, die globale Erwärmung, kennen wir zwar schon seit Jahrzehnten, aber die vorzuweisenden Erfolge sind hier übersichtlich. Die gleiche Zögerlichkeit können wir uns bei der Verfügbarkeit von sauberem Wasser nicht nochmal leisten. Sonst haben wir zwar Wasser, aber keines was uns nutzt. Die Folgen kann man schon in anderen Ländern beobachten. 

Mit ein paar Geschichten und Fakten rund um das “Fokusthema Wasser” habe ich mich beschäftigt:  

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und vielleicht ein paar neue Einblicke in diesen wichtigen Themenkomplex. 

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.7 Anzahl abgegebener Bewertungen: 14

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




10 + vier =