Inflation

Unfriedliche Weihnacht

Corona lässt uns nicht los. Mit Omikron kommt die nächste Eskalationsstufe auf uns zu, deren Ausmaße bislang nicht abschätzbar sind – für jeden individuell wie auch für die Bevölkerungen in den Ländern insgesamt. Das einzige was hilft, ist Impfen. Kann man zwar eigentlich nicht mehr hören, ist aber anscheinend weiterhin wichtig zu erwähnen. Natürlich gilt das auch für die staatlichen Stellen, die die notwendige Infrastruktur bereitstellen müssen. Für die Volkswirtschaften ist eine mögliche 5.Welle und…

22. Dezember 2021, 18:20 Uhr
Inflation könnte ein Thema bleiben

Die Sorge vor einer überbordenden Inflation ist weiterhin hoch und wird von den monatlichen Inflationszahlen genährt. Zu der aktuellen Entwicklung hat sich meine Einschätzung nicht verändert. Die aktuelle Inflationsdynamik ist von der plötzlichen Beschleunigung der weltwirtschaftlichen Dynamik ausgegangen und wird durch Beeinträchtigung in Lieferketten und Basiseffekte hochgehalten. Mit dem Jahreswechsel dürften die Basiseffekte nachlassen und auch die Engpässe in den Lieferketten sollten sich verringern. Jedoch zeichnen sich in der letzten Zeit zwei strukturelle Änderungen ab. Zum…

25. November 2021, 8:53 Uhr
US-Dollar im Blickpunkt (Oktober 2021)

Neben unseren Blogbeiträgen veröffentlichen wir in loser Folge zusätzlich unsere Einschätzungen zu Entwicklungen einzelner Währungen, um auf mögliche Veränderungen bei Zinsen und Wechselkursen hinzuweisen. Zunehmende Inflationssorgen dominieren das Bild an den Devisenmärkten. Während der US-Dollar hiervon tendenziell profitieren kann, da die Marktteilnehmer mit früheren Leitzinsanhebungen vonseiten der Federal Reserve rechnen, gilt dies für den Euro nicht.

2. November 2021, 16:30 Uhr
Aktienmärkte – höhere Unsicherheit, aber keine längere Korrektur in Sicht

Die schlechten Nachrichten für die Kapitalmärkte kommen diesmal von ungewohnter Seite. Hohe Inflation auf allen Ebenen der Volkswirtschaften, stark steigende Energiepreise, fehlende Vorprodukte und bis zum Zerreißen gespannte Lieferketten. All diese Entwicklungen lassen die Inflationserwartungen steigen und damit auch die Zinserwartungen. Die Anleihemärkte reagieren entsprechend und die Renditen steigen ebenfalls. Die Aktienmärkte kommen damit von zwei Seiten unter Druck. Zum einen schmälern die steigenden Kosten bei Rohstoffen, Energie und Vorprodukten die Gewinnmargen, da diese Preissteigerungen – wenn überhaupt…

4. Oktober 2021, 8:10 Uhr