Zentralbanken

Inflation könnte ein Thema bleiben

Die Sorge vor einer überbordenden Inflation ist weiterhin hoch und wird von den monatlichen Inflationszahlen genährt. Zu der aktuellen Entwicklung hat sich meine Einschätzung nicht verändert. Die aktuelle Inflationsdynamik ist von der plötzlichen Beschleunigung der weltwirtschaftlichen Dynamik ausgegangen und wird durch Beeinträchtigung in Lieferketten und Basiseffekte hochgehalten. Mit dem Jahreswechsel dürften die Basiseffekte nachlassen und auch die Engpässe in den Lieferketten sollten sich verringern. Jedoch zeichnen sich in der letzten Zeit zwei strukturelle Änderungen ab. Zum…

25. November 2021, 8:53 Uhr
Unkaputtbar

Aktieninvestoren mussten in den letzten Wochen einiges ertragen. Lieferengpässe, höhere Inputkosten, steigende Inflationsraten und höhere Inflationserwartung – in Folge stiegen die Zinserwartungen. An den Rentenmärkten ging es ebenfalls mit den Renditen nach oben. Damit hat sich das Finanzmarktumfeld für die Aktienmärkte natürlich erst mal verschlechtert. Diese eigentlich ungünstige Entwicklung wurde aber von den starken Unterbilanzen mehr als ausgeglichen. Die Unternehmen verdienen weiterhin sehr gut und können bislang die höheren Kosten für Vorprodukte gut weitergeben. Selbst etwas…

3. November 2021, 8:15 Uhr
In China tut sich was

Die chinesische Regierung und die Wirtschaft sind in schwerere See gekommen. Die Folge ist eine festerer Griff des Staates und ein schwächeres Wirtschaftswachstum. Ein erstes Anzeichen des steigendes Stresslevels sind die Probleme von Evergrande. Meine Einschätzung und Einwertung zu China sehen Sie im neuen Video.

11. Oktober 2021, 10:57 Uhr
2.1
Aktienmärkte – höhere Unsicherheit, aber keine längere Korrektur in Sicht

Die schlechten Nachrichten für die Kapitalmärkte kommen diesmal von ungewohnter Seite. Hohe Inflation auf allen Ebenen der Volkswirtschaften, stark steigende Energiepreise, fehlende Vorprodukte und bis zum Zerreißen gespannte Lieferketten. All diese Entwicklungen lassen die Inflationserwartungen steigen und damit auch die Zinserwartungen. Die Anleihemärkte reagieren entsprechend und die Renditen steigen ebenfalls. Die Aktienmärkte kommen damit von zwei Seiten unter Druck. Zum einen schmälern die steigenden Kosten bei Rohstoffen, Energie und Vorprodukten die Gewinnmargen, da diese Preissteigerungen – wenn überhaupt…

4. Oktober 2021, 8:10 Uhr