Devisenmärkte

Britisches Pfund im Blickpunkt (November 2021)

Die Wertentwicklung im Pfund sorgte bei den Marktteilnehmern in den vergangenen Wochen für Geduldsproben. Die Einschätzung für die Inselwährung war positiv eingefärbt, doch der Gouverneur der Bank of England sorgte mit seinen 180-Grad-Wendungen für zu starke Turbulenzen. Vor gut vier Wochen machte das MPC (Zentralbankrat der Bank of England) den Eindruck, den hohen Verbraucherpreisen mit restriktiver Politik zu begegnen.

3. Dezember 2021, 18:05 Uhr
Die Weltklimakonferenz und ihre Auswirkungen auf die Finanzmärkte – Audiobeitrag –

Die Weltklimakonferenz in Glasgow hat trotz vielfältiger Kritik von Umweltorganisationen konkrete Vereinbarungen hervorgebracht. Ein Beispiel ist das von einigen Staaten und Automobilunternehmen vereinbarte Ende des Verbrennungsmotors. Wie hängen CO-2 Ausstoß und Wirtschaftsleistung zusammen, was kostet der CO-2 Ausstieg und wie lässt er sich finanzieren? Prof. Dr. Michler beantwortet im heutigen Interview diese und weitere Fragen und gibt einen Einblick ins Portfoliomanagement der DZ PRIVATBANK. Freuen Sie sich auf interessante Zahlen und spannende Fakten.

23. November 2021, 14:47 Uhr
US-Dollar im Blickpunkt (Oktober 2021)

Neben unseren Blogbeiträgen veröffentlichen wir in loser Folge zusätzlich unsere Einschätzungen zu Entwicklungen einzelner Währungen, um auf mögliche Veränderungen bei Zinsen und Wechselkursen hinzuweisen. Zunehmende Inflationssorgen dominieren das Bild an den Devisenmärkten. Während der US-Dollar hiervon tendenziell profitieren kann, da die Marktteilnehmer mit früheren Leitzinsanhebungen vonseiten der Federal Reserve rechnen, gilt dies für den Euro nicht.

2. November 2021, 16:30 Uhr
Euro im Blickpunkt (September 2021)

Die konjunkturelle Erholung entwickelte sich im zweiten Quartal im Bereich der Erwartungen und dürfte auch in der zweiten Jahreshälfte anhalten. Signifikante Auswirkungen durch die Delta-Variante bleiben ein Risiko. Die Pandemie ist bei weitem noch nicht ausgestanden. Die Politik reagiert hierauf mit einer Erhöhung des Drucks auf Ungeimpfte.

1. Oktober 2021, 9:29 Uhr
Ist Gold noch attraktiv?

Der Goldpreis ist in den letzten Monaten spürbar gefallen und liegt aktuell bei rund 1.770 USD/Unze. Der Abstieg des Goldpreises ging einher mit dem aufkommenden Konjunkturoptimismus seit Herbst 2020. Damit verliefen sich die durch die Coronakrise und den starken Wachstumseinbruch hochgeschraubten Krisenängste vieler Anleger. Zudem sind die Renditen für Staatsanleihen wieder gestiegen und haben zumindest in den USA auch in den kürzeren Laufzeitbereichen wieder ein positives Niveau erreicht. Für 10-jährige Laufzeiten liegen die Renditen für…

30. April 2021, 13:35 Uhr

Der Euro hat seit April 2020 gegenüber dem Dollar deutlich an Wert gewonnen und steht zurzeit bei rund 1,22 USD/EUR. Dies ist zwar noch keine ausgesprochen Euro-Stärke, da der US Dollar gegenüber den meisten Währungen abgewertet hat, was wohl hauptsächlich an der politischen Schwäche lag, verursacht durch US-Präsident Trump. Aber die Wertentwicklung des Euro ist trotzdem beachtenswert. Zumal die Entwicklung hauptsächlich von politischen Faktoren getragen und begleitet wurde, die üblichen Treiber von Währungen, Zins- und…

2. Januar 2021, 15:54 Uhr