Unkaputtbar
Stand: 3. November 2021

Aktieninvestoren mussten in den letzten Wochen einiges ertragen. Lieferengpässe, höhere Inputkosten, steigende Inflationsraten und höhere Inflationserwartung – in Folge stiegen die Zinserwartungen. An den Rentenmärkten ging es ebenfalls mit den Renditen nach oben. Damit hat sich das Finanzmarktumfeld für die Aktienmärkte natürlich erst mal verschlechtert.

Diese eigentlich ungünstige Entwicklung wurde aber von den starken Unterbilanzen mehr als ausgeglichen. Die Unternehmen verdienen weiterhin sehr gut und können bislang die höheren Kosten für Vorprodukte gut weitergeben. Selbst etwas unter den Erwartungen liegende Zahlen von Amazon wurden gut verdaut. 

All dies zeigt wie robust der Aktienmarkt und das Sentiment bei den Investoren ist. Dabei dürfte auch eine Rolle spielen, dass es zum Aktienmarkt weiterhin eigentlich keine richtige Alternative gibt. Dies dürfte auch in den nächsten Monaten der Fall bleiben. Es ist zwar nicht damit zu rechnen, dass die Aktienmärkte in 2022 eine ähnlich starkes Jahr haben werden, wie in 2021. Aber die Renditen von Aktien dürfte die Gesamtrendite von Rentenpapieren auch in 2022 spürbar übersteigen.

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 3.9 Anzahl abgegebener Bewertungen: 15

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




6 + dreizehn =