Euro

Schweizer Franken im Blickpunkt (September 2022)

In den vergangenen vier Wochen kann sich der Schweizer Franken gegenüber dem Euro behaupten und setzt somit einen Kontrapunkt zu den in der letzten Veröffentlichung skizzierten Risiken. Begonnen hatte die positive Bewegung für den Franken allerdings in den Vereinigten Staaten. Der robuste US-Arbeitsmarkt schickt den Euro Mitte August auf Talfahrt und beschert auch dem Franken entsprechende Kursgewinne gegenüber dem Euro.

3. Oktober 2022, 14:31 Uhr
Das Imperium schlägt zurück

Die politische und wirtschaftliche Lage in Deutschland und dem Euroraum ist nicht gut. Mit der sich veränderten politischen Agenda in Russland und China schwanken die wichtigen Pfeiler des wirtschaftlichen Erfolges in Deutschland und damit auch in Europa. Nun rächt sich, dass man es in den vergangen Jahren versäumt hat, einen starken und stabilen Binnenmarkt aufzubauen und sich stattdessen auf die überaus stabile Exportnachfrage verlassen hat. Gleichzeitig muss die EZB – unter dem Druck der viel zu hohen Inflation…

27. Juli 2022, 9:38 Uhr
Euro im Blickpunkt (Mai 2022)

Das makroökonomische Umfeld bleibt insgesamt positiv. 2022 wird die Wachstumsdynamik zwar weiter fallen, ein sichtbar positives Wirtschaftswachstum könnte weiterhin erreichbar sein. Omikron wird die Wirtschaft im ersten Quartal weiter belasten. Das aktuell hohe Inflationsniveau wird länger als bisher erwartet anhalten, insbesondere die Entwicklungen in der Ukraine könnten die Energiepreise erneut befeuern.

27. Mai 2022, 10:02 Uhr
Euro im Blickpunkt (Februar 2022)

Das makroökonomische Umfeld bleibt insgesamt positiv. 2022 wird die Wachstumsdynamik zwar weiter fallen, ein sichtbar positives Wirtschaftswachstum könnte weiterhin erreichbar sein. Omikron wird die Wirtschaft im ersten Quartal weiter belasten. Das aktuell hohe Inflationsniveau wird länger als bisher erwartet anhalten, insbesondere die Entwicklungen in der Ukraine könnten die Energiepreise erneut befeuern.

1. März 2022, 12:23 Uhr
Und Sie bewegt sich doch

In der letzten Woche hatte ich noch geschrieben „Einzig die EZB könnte in den kommenden Wochen negativ überraschen und unerwartet die Zinsen anheben. Aber ohne eine entsprechende Vorbereitung wird dies nicht erfolgen, so ungeschickt wird man in der EZB nicht sein.“ Der erste Satz war richtig, wie man letzte Woche gesehen hat, aber der zweite war leider falsch. Nach der Lernkurve der letzten Jahre ist es wirklich überraschend, dass die EZB unter der Führung von Frau Lagarde…

7. Februar 2022, 9:01 Uhr
Euro im Blickpunkt (September 2021)

Die konjunkturelle Erholung entwickelte sich im zweiten Quartal im Bereich der Erwartungen und dürfte auch in der zweiten Jahreshälfte anhalten. Signifikante Auswirkungen durch die Delta-Variante bleiben ein Risiko. Die Pandemie ist bei weitem noch nicht ausgestanden. Die Politik reagiert hierauf mit einer Erhöhung des Drucks auf Ungeimpfte.

1. Oktober 2021, 9:29 Uhr